Aktuelles 2022

03.10.2022 Ökumenische Autobahnkirche - Benefizveranstaltung für die Telefonseelsorge

Musik und Text  mit der Band Random System und dem Ballett B. I. S.

 

 

 

02.10.2022 Erntedank in der ökumenischen Autobahnkirche

anrangiert von Elisabeth Koller und Andrea Olbrich

 

 

25.9.2022 Kirchenkonzert

in der ökumenischen Autobahnkirche

im Rahmen der 24. Weidener Max- Reger-Tage

mit Werken von Adolf Busch bis Max Reger

11.9.2022 Der neue Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Pleystein, Waidhaus, Miesbrunn und Burkhardsrieth, Adam Karolczak, stellt sich in Waidhaus Sankt Emmeram vor und wird vom Pfarrgemeinderatsprecher Josef Kleber mit Brot und Salz willkommen geheißen.

04.09.2022 Pfarrvikar Pater John Gali in der Pfarrei Sankt Emmeram Waidhaus angekommen

PGR-Sprecher Josef Kleber überreichte dem neuen Seelsorger in der Großpfarrei Waidhaus-Pleystein als Willkommensgruß Brot und Salz. Die Pfarrfamilie ermutigte den jungen Priester zum Abschluss des Gottesdienstes mit stehendem Applaus.

Rede zum Verabschiedungs-Gottesdienst von Pfarrer Georg Hartl

in der Pfarrkirche am 28.08.2022

Sehr geehrter, lieber Pfarrer Hartl,

heute an ihrem Abschieds-Gottesdienst als Waidhauser Pfarrer möchten wir Ihnen danken, für all die Arbeit, die Sie in den letzten 25 Jahren für unsere Pfarrgemeinde geleistet haben.
Seit über einem Jahr beschäftigt uns ihr Abschied in den Ruhestand, in einen wohlverdienten Ruhestand, der einen Menschen auch in Ihrem Alter von beinahe 80 Jahren mehr als zusteht. Sie haben ihre Dienstzeit bereits fünfmal verlängert und auch für einen weiteren Verbleib hier in Waidhaus Antrag gestellt. Seit wir wissen, dass das Bistum dieser Verlängerung nicht zustimmt, haben wir diesem Augenblick mit bangen Augen entgegengeblickt. Auch unser Bittschreiben hat nichts genützt. Wir hätten Sie gerne bei uns behalten, und ich weiß, dass Sie auch gerne bei uns geblieben wären.
Wir haben Sie kennen gelernt als einen mutigen und tatkräftigen Priester mit großem Gottvertrauen. Mit klaren Positionen in theologischen sowie kirchen- und gesellschaftspolitischen Fragen haben Sie als Pfarrer in unserer Gemeinde bei der Bewältigung der großen und vielfältigen Herausforderungen hier mehr als gute Arbeit geleistet und Vieles ermöglicht.
Mit Ihrem Tun und Wirken haben Sie ein unverwechselbares Profil gezeigt, das in unserer Gemeinde zahlreiche Spuren hinterlässt und unvergessen bleiben wird.
Wohlwissend das Sie nicht Freund langer Reden sind, möchte ich doch einen kurzen Rückblick, in die Pfarrgemeinde wagen.

  • 1997 kamen Sie zu uns als Nachfolger von Pfarrer Nesner in die Pfarrei Waidhaus.
  • Vor fünf Jahren feierten Sie Ihr 50stes Priesterjubiläum
  • Die letzten Bauwerke bzw. Renovierung waren die Renovierung der Pfarrkirche und des Kolpingheims
  • Die laufenden Arbeiten an der Kindergartenerweiterung konnte leider wegen Materialengpässen nicht mehr in Ihrer Amtszeit fertig gestellt werden.
  • Wichtig war Ihnen immer die Kontakte zu Ihrer Pfarrgemeinde zu pflegen, ob Feste und Veranstaltungen ebenso Hausbesuche, Krankenbesuche oder Besuche und Messen im Seniorenheim
  • Durch Ihr großes grenzüberschreitendes Interesse suchten Sie immer wieder den Dialog mit unseren tschechischen Nachbaren, so entstand bereits 2010 der Grundstock für die „Brigade Waidhaus“. Sie sammelten Helfer um sich, die die Arbeiten am verlassenen Friedhof in Rozvadov oder zuletzt die Kirche in Nove Domky / Neuhäusel unterstützten.
  • Auch der ökumenische Dialog lag Ihnen sehr am Herzen, so entstand durch unsere „ökumenische Autobahnkirche“ ein Alleinstellungsmerkmal das seines gleichen sucht.
  • Ein weiteres Hobby ist mit Sicherheit ihre musikalische Leidenschaft, wer Sie kennt weiß das sie es gründlich machen, ob die tschechische Sprache lernen oder ein Musikinstrument spielen, so sind Sie auch Mitglied als Waldhornbläser in der Gruppe Atemnot, des Musikverein Waidhaus.
  • Gastfreundschaft steht bei Ihnen sehr hoch im Kurs, egal ob Einheimischer oder Durchreisender, Sie heißen alle Willkommen, ob es darum geht Nachts am Pfarrbüro zu läuten, die Kirche für ein Konzert oder Theater zu nutzen oder wenn, Fr. Nickl um Kirchenasyl für ihre Schützlinge bittet, egal welcher Religion, bei Ihnen waren immer Alle Willkommen.
  • 2014 fand die Eröffnung des „Ein-Welt-Laden“ im Gartenzimmer im Pfarrhof statt
  • Sie standen immer parat egal ob kirchlicher oder weltlicher Verein, wenn es darum ging einen Festgottesdienst abzuhalten oder auch nur Rat benötigt wurde.
  • Sie zeigten niemals Angst vor neuen Aufgaben, so brachte z.B. Corona mit sich, das wir 40 Gottesdienste darunter eine Hochzeit als Livestream aus der Pfarrkirche in die ganze Welt senden um mit den Pfarrangehörigen in Kontakt zu bleiben.
  • Die Zusammenarbeit mit weltlichen Institutionen wie der Gemeinde, Kindergarten, Schule, Bücherei usw. war mit Ihnen immer in einem freundlichen und konstruktiven Auskommen.

Dies ist nur ein kurzer Einblick zu Ihrem wirken in Waidhaus, der auch Leichtens zu einer abendfüllenden Biografie werden könnte, würde man alles aufzählen wo Sie sich einbringen.

Gerade in den letzten Monaten und Wochen vor ihrem Ruhestand haben Sie sich noch besonders dafür eingesetzt, die Pfarrgemeinde auf den Zeitenwechsel vorzubereiten, dass ein reibungsloser Übergang geschehen kann, nicht nur das Sie als Seelsorger die Pfarrei verlassen, sondern auch auf die Eingliederung in die künftige Pfarreigemeinschaft Pleystein-Waidhaus-Burkhartsrieth-Miesbrunn. Dies wird viele Veränderung bedeuten, so dass wir uns die Seelsorger der Pfarrgemeinschaft künftig teilen müssen und zwangsläufig die Gottesdienste reduziert werden. Es wird nicht einfach, jemand zu ersetzen der stets mehr als 100% gegeben hat, sein Lebenswerk der Pfarrgemeinde gewidmet hat. Es wird anfangs ruckeln, aber seien Sie gewiss, dass Sie, lieber Herr Pfarrer Hartl, Ihren Acker gut bestellt haben. So gilt es nun für uns, ihr Werk zu erhalten und fortzuführen.

Im Namen der kirchlichen Organisationen, Pfarrgemeinderat, Kirchenrat, Pfarrbüro, Mesner, Ministranten, Kommunionhelfer, Lektoren, Kantoren, Organisten, Bibelkreis, Atemgruppe, Caritas, Sternsingern, Kirchenchor, Kirchenreinigungsgruppen, des Kath. Frauenbund mit KiKo Club und die Kapellenbetreuer der Autobahnkirche, Frankenreuth und Reichenau darf ich Ihnen den Dank der Pfarrgemeinde aussprechen, der Dank an unseren scheidenden Pfarrer sei schließlich auch ein Dank an Gott.

Danken wir ihm für diesen Priester, Seelsorger und Ideengeber Georg Hartl, dafür dass er hier in Waidhaus als „Durchreisender“ Halt gemacht hat, hoffentlich ein Stück Heimat gefunden hat, indem er aber auf jeden Fall mit uns gelebt und geglaubt hat, mit uns gearbeitet, zugehört, getröstet und hingeschaut, sich für uns eingesetzt und unter uns gewirkt hat.

Dafür danken wir ihm.

Ihre offene und herzliche Art, lieber Pfarrer Hartl, wird uns fehlen. Wir werden Sie sehr vermissen.

Unsere besten Wünsche begleiten Sie auf Ihrem weiteren Lebensweg wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute, Gesundheit, Gottes Rückenwind und reichen Segen. Kommen Sie in Ihrer neuen Gemeinde gut an!

Damit Sie uns, neben Ihren neuen Aufgaben, nicht allzu schnell vergessen, darf ich Ihnen im Namen der Pfarrgemeinde Waidhaus ein kleines Abschiedsgeschenk machen, dass allerdings noch nicht ganz fertig ist, aber Sie haben ja eh gesagt, dass Sie heute kein Geschenk annehmen werden.

Es ist ein Gästebuch „Danke für die schöne Zeit“ mit bereits vielen E rägen ihrer Waidhauser Schäfchen, hierzu darf ich Sie liebe Gottesdienstbesucher auch noch herzlich einladen sich einzutragen.

Ich darf auch noch Agnes Hanel noch vorne bitten, den mit unserm Pfarrer Hartl verlässt auch seine langjährige Pfarrhaushälterin die Pfarrei Waidhaus, auch ihr wünschen wir von Herzen alles Gute und Gottes Segen in ihrem neuen Lebensabschnitt in Teublitz.

Danke für die Aufmerksamkeit

Josef Kleber PGR-Sprecher

28.08.2022 Verabschiedung von Pfarrer Georg Hartl

Sprecher Josef Kleber würdigte das segensreiche Wirken des beliebten Geistlichen in Waidhaus.

Erster Bürgermeister Markus Bauriedl sprach im Namen der Marktgemeinde seinen Dank aus.
Zu guter Letzt zeichnete im Namen der Sudetendeutschen Landsmannschaft der Vorsitzende des Heimatkreises Tachau, Dr. Wolf-Dieter Hamperl, den unermüdlichen Brückenbauer Hartl mit der goldenen Ehrennadel aus.

Der Pfarrhaushälterin Agnes Hanel wurde mit einem Blumenstrauß und weiteren Geschenken gedankt.

09.08.2022 Pfarrausflug nach Altötting

13.8.2022 Kreuzsegnung mit Pfarrer Georg Hartl von Sankt Emmeram Waidhaus und Pfarrer Klaus Öhrlein aus Würzburg

Anton Hofmeister und sein Sohn haben das Sponsoring des neuen Kreuzes durch die Kolowratforsten angebahnt.

Weitere Bilder finden Sie hier.

Bild 1: ganz links Anton Hofmeister aus Pfraumberg mit seinem Freund Josef Beimler, Bürgermeister von Waldthurn, rechts und ganz rechts Frau  Barbora Vetrovska und Jakub Ded vom tschechischen Verein Omnium
Bild 2: der Vertreter der Kolowratforsten
Bild 3:  v.l.n.r.  Pfarrer Klaus Öhrlein, Pfarrer Miroslav Martis, Gerhard Reichl, der Ortsbetreuer von Neudorf/Nova Ves,  Wolf- Dieter Hamperl, Vorsitzender des Heimatkreises Tachau und Pfarrer Hartl
Bild 4: drei Zeitzeugen geboren in Neudorf

15.8.2022 Großer Frauentag

Frauenbund verkauft wieder Kräutersträußchen

 

 

 

 

 

 

27.7.2022

Kita verabschiedet sich von Pfarrer Hartl mit Wanderrucksack, Wanderhut und Stirnlampe

17.7.2022 Einweihung des Meilensteins der Geschichte zum 400. Jahrestag des "Waidhauser Friedens"

Weitere Bilder finden Sie hier.

15.7.2022 Feier der Firmung mit 35 Teilnehmer(innen) aus Pleystein und 21 Teilnehmer(innen) aus Waidhaus mit Domdekan i. R. Johann Neumüller Weiden

„Auf ein Eis mit Herrn Pfarrer Hartl"

Am 14.07.2022 unternahmen die Bewohner:innen des Seniorenhauses einen Ausflug in die örtliche EssCoBar. Besonders freuten Sie sich darüber, neben Frau Spitzner und Herrn Bauriedl, Herrn Pfarrer Hartl begrüßen  zu dürfen. Es war ein entspannter Nachmittag mit vielen guten Gesprächen.

Theresa Pulsfort
Verantw. Sozialer Dienst
Seniorenhaus im Naturparkland

 

Foto von Seniorenhaus im Naturparkland

s. hier.

03.07.2022 "Mit dem Pfarrer iwe ins Böihm!"

Weitere Bilder finden Sie hier.

Letzte feierliche Fronleichnamsprozession mit Pfarrer Hartl

Weitere Bilder finden Sie hier.

Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer!

19.6.2022 Gedenkgottesdienst für verstorbene Mitglieder des Musikvereins

21.6.2022 Ausstellung gerettete Denkmäler in Tschechien in der Autobahnkirche

Weitere Bilder finden Sie hier.

Ausstellung der Sudetendeutschen Heimatpflege München

in der Oekumenischen Autobahnkirche Waidhaus vom 21.06. - 21.07.2022

Gerettete Denkmäler 2020 - gestaltet und geschrieben in Deutsch-Böhmen

"Zeugen der deutschen Kulturgeschichte in der Tschechischen Republik"

Autorinnen:

Barbora Vetrovska, Melnik bei Prag

Dr. Zuzana Finger, Wilhelmshaven

Eröffnungsvortrag am Dienstag, 21. Juni 2022 um 19.00 Uhr

Es wird aus dem Englischen übersetzt.

Eintritt frei - Spenden zur Deckung der Unkosten erbeten.

Eingeladen sind nicht nur die Mitglieder der Brigade Waidhaus, sondern alle, die von anderswo her mitgeholfen haben und mithelfen, dass die geschichtliche Wahrheit ans Licht kommt und Kontakte von Mensch zu Mensch, grenzüberschreitend und ohne Sprachkenntnisse zustande kommen.

 

11.06.2022 MMC-Fest in Stribro

Eucharistiefeier mit Bischof Tomas Holub, Pilsen, Domdekan Schmidt als Präses der MMC und weiteren sechs Geistlichen. MMC Vohenstrauß und Waidhaus waren mit Abordnungen dabei. Festzug vom Marktplatz in die Kirche mit Blasmusik. Aus Anlass der nachgeholten 30-jährigen Patenschaft mit Stribro war auch eine Delegation aus Vohenstrauß dabei. Anschließend waren alle im Pfarrgarten zum Mittagessen eingeladen. Es gab böhmische Köstlichkeiten, Kuchen und Obstvarationen. Am Marktplatz war am Nachmittag ein weltliches Fest mit böhmischer Blasmusik und vielen Kirwaständen angesagt.

Die Waidhauser Delegation waren Pfarrer Georg Hartl, Hans Baumgartl, Hans Meier und Franz Kaas als Bannerträger.

Der Junge neben Franz Kaas hatte in der Kirche vor dem Bischof einen Sologesang der Extraklasse dargeboten.

Text u Bilder von Franz Kaas

Pfingsten 2022

Weitere Fotos finden Sie hier.

29.5.2022 Heilige Erstkommunion in Sankt Emmeram

25.5.2022

Anläßlich seines 80. Geburtstags spendet Josef Balk der Kita Sankt Emmeram zwei stabile Trettraktoren sowie noch einen großzügigen Geldbetrag

19.5.2022 Gemeinde- und Kirchenverwaltung informieren sich über den Fortgang der Bauarbeiten im Kindergarten

Heimat-Gottesdienst in Heiligenkreuz bei Hostau

 

In Verbindung mit dem dieses Jahr wieder stattfindenden Bischofteinitzer Heimatkreis-treffens in Furth im Wald zu Fronleichnam laden Ortsbetreuer Peter Gaag und Pfr. Klaus Oehrlein zum Gottesdienst nach Heiligenkreuz ein. Die Feier in der Pfarrkirche findet statt am Freitag, 17. Juni um 14 Uhr. Hauptzelebrant und Prediger ist der Abt des Prämonstratenser-Stifts Tepl bei Marienbad, P. Filip Zdenek Lobkowicz.

 

Nach der Messe gibt es für alle Kaffee, Schmierkuchen und Getränke - wie bereits im letzten Jahr in der Veranda des dortigen Pfarrhofs. Dieser wurde zwar mittlerweile vom Bistum an ein tschechisches Ehepaar verkauft, die das Anwesen nach und nach renovieren. Die beiden stellen aber den Vorplatz gerne für diese Begegnung zur Verfügung, wie sie Pfr. Oehrlein bei einer Begegnung vor Ort zugesagt haben.

 

Dabei kann das neue deutsch-tschechische Buch angesehen und erworben werden, das im vergangenen Herbst zur 900-Jahrfeier von Weissensulz erschienen ist - u.a. auch mit vielen Fotos und Berichten aus der Zeit vor 1945 zu all den Orten, die heute zur politischen Gemeinde Weissensulz gehören - also Heiligenkreuz, Schmolau, Rosendorf, Plöß, Eisendorf, Wistersitz etc.

 

Die Kollekte im Gottesdienst und die Spenden für die Bewirtung sollen diesem Zweck dienen: zur Reparatur des Kirchendachs, das vor kurzem bei einem Sturm stark beschädigt wurde. Denn auf der Friedhofsseite hat der Wind ca. 35 Ziegel heruntergerissen, so daß mehrere große Löcher den Regen ins Innere und durch die Holzdecke ins Kirchenschiff eindringen lassen. Der Schaden ist dem Bischof und dem Bischofteinitzer Pfarrer gemeldet worden. Der hat zugesagt, das Dach durch eine Fachfirma baldmöglichst reparieren zu lassen.

 

Die Leser mögen bitte Bekannte und Verwandte von der Feier informieren - herzlich eingeladen sind wie schon früher auch alle aus den umliegenden Kirchspielen wie Hostau, Eisendorf, Plöss und Weissensulz etc.

 

Ehrungen für ehrenamtliche Caritasmitarbeiter/innen am 17.05.2022 in Weiden

Aus Anlass „100 Jahre Caritas Regensburg“  lud der Diözesan-Caritasverband Regensburg zum Gottesdienst und Festabend ein. Pfarrer Hartl, Caritas-Sprecher Franz Kaas, Pfarrgemeinderatssprecher Josef Kleber und eine Abordnung der Waidhauser Caritas-Helfer/innen folgten gerne der Einladung.

Nach dem Gottesdienst mit Domkapitular Michael Dreßel in der Pfarrkirche Weiden-Herz Jesu fand ein Festabend mit rund 90 Gästen und Ehrungen statt.

Die Ehrungen wurden vorgenommen von Caritasdirektor Diakon Michael Weißmann und Vorstand des DiCV Regensburg Domkapitular Michael Dreßel, sie bedankten sich für den Einsatz für Caritas in vielfältiger Weise.

 

Ehrenzeichen in Gold mit Urkunde

Kaas Franz

Kaas Christine

Hera-Mack Rosalinde

Federlein Anna

Böhm Beate

 

 

Elisabeth-Taler mit Urkunde

Traudl Puff

Menzel Evi

Koller Veronika

Olbrich Gisela

Voit Anton

Schmucker Cordula

Wild Monika

 

Urkunde

Möstl Helga

Hölzl Annemarie

Schwarzmeier Edeltraud

Dierl Gisela

Vogl Sonja

 

Biehler Josef

 

 


Weiterer Sonntagsspaziergang

Feierliche erste Maiandacht, Mitgestaltung der Veehharvengruppe, verstärkt mit zwei Klarinetten, Keyboard

Benefizkonzert des Musikvereins Waidhaus

 

 

 

 

 

Ratscherer 2022

Ministranten und Pfarrgemeinderat verkaufen selbst gestaltete Osterkerzen

Corona-Regelungen für Gottesdienste

Palmsonntag - der Frauenbund verkauft Kompositionen mit Palmkätzchen

05.04.2022 - Ehrung der ausscheidenden und Aufnahme der neuen Pfarrgemeinderatsmitglieder

20.03.2022 Pfarrgemeinderatswahl
Im neuen Pfarrgemeinderat sind folgende zwölf Mitglieder vertreten:
Grötsch Daniel, Hagner Karlheinz, Kaas Franz, Kleber Josef, Koller Elisabeth, Koller Franz, Maure Inessa, Meier Christian, Olbrich Andrea, Reber Eberhard, Riedl Richard, Schmucker Cordula

 

13.3.2022 Vaterunser-Übergabe an die Erstklässler

27.2.2022 Sonntagsspaziergang ins Land der Grafen von Kolowrat-Rakowsky

Frieden für die Ukraine

27.2.2022 Sonntagsspaziergang ins Land der Grafen von Kolowrat-Rakowsky

  • Abfahrt am Marktplatz um 13:30 Uhr nach Dianaberg.
  • Besichtigung des Jagdschlosses (nur von außen möglich) mit Umgebung, Abstecher nach Weiherwiesenhaus zu den ehemaligen Kasernengebäuden der Dianska Rota (Kompanie Dianaberg) und Rundgang im Naturschutzgebiet Trisklobener Berg.(Geringe Entfernungen auf guten Wegen)
  • Erläuterungen durch Frau Martina Klimpel.

 

20.02.2022 Taufgedenken der Kinder der Grundschule Waidhaus

15.02.2022 Aktion Hilfe für Feuerkinder in Tasania, Übergabe der Decken und des Geldbetrages

 Sonntagskuchenverkauf am 12. und 13.02.2022 für den guten Zweck

 Der Sonntagskuchenverkauf der Pfarrgemeinde, zugunsten des Projektes „Feuerkinder“ in Tansania, war ein voller Erfolg. Elf fleißige Kuchenbäcker/-innen haben, ohne zu zögern, das Projekt tatkräftig unterstützt und etliche Kuchen und sonstige Backwaren hergestellt. Am Samstag konnten damit insgesamt 36 Kuchentaschen von fünf Frauen befüllt werden, die allesamt am Samstag und Sonntag – jeweils nach dem Gottesdienst – im Kolpingheim verkauft wurden.Durch den Verkauf konnte ein stolzer Geldbetrag in Höhe von 500 € erzielt werden, der dem Projekt zu 100 Prozent zugute kommt.

Vielen Dank allen Bäckern und natürlich auch den Käufern, denn nur miteinander ist dieser Spendenbetrag zustande gekommen.

 

7.2.022 Kindergartenanbau - aktueller Stand

6.2. 2022 Firmlinge des Jahres stellen sich vor.  Die Firmung findet in Waidhaus statt.

Neujahrsgruß aus dem Pfarrhof

Da die Jahresabschlussveranstaltung leider wieder nicht stattfinden kann, wendet sich auch dieses Jahr Pfarrer Hartl in der Online-Variante an die Pfarrgemeinde.

https://www.youtube.com/watch?v=GxphFmny5bs

Pfarrgemeinderatswahl 2022

Bitte geben Sie ihre Wahlvorschläge im Pfarrhof ab bzw. benennen Sie Pfarrangehörige, die der Wahlausschuss evtl. ansprechen könnte/ sollte.

Der Wahlausschuss besteht aus:

Cordula Schmucker, Walter Kraus und Pfarrer Georg Hartl.

Wer aus gesundheitlichen Gründen auf Briefwahl angewiesen ist, möge bitte bis 6. Februar 2022 im Pfarrbüro Bescheid geben (wegen Bestellung der Formulare).

Mein Schuh tut gut

 

Was passiert mit den eingesandten Schuhen?

Die Schuhe werden durch Kolping Recycling sortiert. Sommerschuhe gehen zum Beispiel nach Afrika. Winterstiefel natürlich in die kalten Regionen der Welt. In den Empfängerländern existieren keine Schuhhersteller. Sie helfen Händlerfamilien bei der Sicherung ihres Einkommens und Käufern, gute und günstige Schuhe zu erhalten.

 

Warum sollte ich an MEIN SCHUH TUT GUT teilnehmen?

Sie helfen den Empfängern der Schuhe, die sich andernfalls keine oder nur minderwertige Schuhe leisten können. Darüber hinaus vermeiden Sie auch viel Müll und sparen wertvolle Rohstoffe ein. Und nicht zuletzt wissen Sie ganz genau, was mit dem Erlös der gebrauchten Schuhe passiert.

Absage

Die für den 21.1.2022 in der Autobahnkirche angekündigte Ausstellung "Deutsch Tschechische Versöhnungsprojekte" fällt aus. Sie wurde auf den Sommer verlegt.

1.1.2022 Sonntagsspaziergang nach Pfraumberg/Primda

Weiter Fotos finden Sie hier.

Sternsinger 2022

Wir haben zum Jahresbeginn ein Ziel: die frohe Botschaft, der Segen der Heiligen Nacht, soll möglichst viele Menschen erreichen – auch unter Corona-Bedingungen. Ab dem 2. Januar sind die kleinen und großen Könige der Pfarrei Waidhaus wieder im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Leider ist ein persönlicher Kontakt nicht möglich, deshalb erhalten alle Häuser ein Tütchen mit Weihrauch, Kohle und dem Segensband  "20*C+M+B*22" für die Türe, sowie einen Überweisungsträger für Ihre Spende.

 

Es gibt auch ein Video mit den Segensprüchen unserer Waidhauser Sternsinger unter: 

https://youtu.be/cGyuO6LGV0o

 

Pfarrbrief

 

Bücherei

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 16:00 - 18:00 Uhr

Sonntag, 10:45 - 11:30 Uhr